FAQ: Häufig gestellte Fragen

1. Ist ein Lektorat meiner Dissertation erlaubt?
2. Kann ich Ihnen ein paar Seiten zum kostenlosen Probelektorat schicken?
3. Wie lange dauert das Lektorat meiner Bachelorarbeit?
4. Wie kurzfristig können Sie Texte bearbeiten?
5. Meine Masterarbeit ist 80 Seiten lang, hat jedoch viele Grafiken. Wie berechnen Sie den Preis?
6. Auf welche Art und Weise bearbeiten Sie die Texte?
7. Bieten Sie auch ein Lektorat zum Festpreis an?
8. Wie erfolgt die Bezahlung?

1. Ist ein Lektorat meiner Dissertation erlaubt?

Ihre Dissertation dürfen Sie lektorieren lassen. Die Selbstständigkeitserklärung wird dadurch nicht berührt. Denn Rechtschreibkorrekturen, kleinere stilistische Änderungen oder eine Vereinheitlichung von Schreibweisen berühren nicht den wissenschaftlichen Gehalt Ihrer Arbeit. Wenn mir Unstimmigkeiten bei Aufbau und Argumentation auffallen sollten, beschreibe ich diese und mache Ihnen einen Vorschlag, wie Sie diese auflösen können. Für die inhaltliche Erarbeitung eines Themas sind und bleiben allein Sie zuständig.

Häufig erzählen mir übrigens meine Kunden und Kundinnen, dass sie von ihrem Prüfer oder ihrer Betreuerin auf die Möglichkeit hingewiesen wurden, ein externes Lektorat in Anspruch zu nehmen. Mittlerweile empfehlen auch einige Universitäten in ihren Richtlinien, die eigene Arbeit von einem Profi oder einer Agentur durchsehen zu lassen.

2. Kann ich Ihnen ein paar Seiten zum kostenlosen Probelektorat schicken?

Der Wunsch, sich vor Beauftragung eines Lektorats einen Eindruck von der Arbeitsweise zu verschaffen, ist verständlich. Anhand einiger Probeseiten ist mir dies jedoch nicht möglich. In der Regel sind nämlich die Schwerpunkte, auf die es beim Lektorat des jeweiligen Textes ankommt, anhand der Probeseiten nicht zu erkennen. Ich benötige eine gewisse Textmenge (idealerweise die komplette Arbeit), um mir zunächst einen Überblick zu verschaffen: In dieser Zeit lese ich mich ein, orientiere mich, erkenne die Schwerpunkte des Lektorats, plane das Vorgehen – und beginne dann mit der Arbeit. Außerdem lege ich eine separate Dokumentation an und beschreibe und begründe darin die einzelnen Arbeitsschritte, damit Sie diese später nachvollziehen können: zum Beispiel, warum bei einem Text die sprachliche Präzisierung im Mittelpunkt steht (und welche Stilregeln zur Anwendung kommen) oder bei einem anderen die Kenntlichmachung inhaltlicher Redundanzen. Die Dokumentation wird im Laufe des Lektorats ständig erweitert. Das Probelektorat ist daher nicht aussagekräftig für die Gesamtleistung des Lektorats; deshalb biete ich ein solches nicht an.

3. Wie lange dauert das Lektorat meiner Bachelorarbeit?

Das Lektorat einer ca. 50-seitigen Bachelorarbeit dauert ein bis zwei Arbeitstage. Ich freue mich, wenn Sie mich frühzeitig über den gewünschten Auftrag informieren. Dann reserviere ich mir gern die dafür erforderliche Zeit. Expressaufträge sind manchmal möglich – rufen Sie mich an: 0541 202390-12 oder schicken Sie mir eine E-Mail!

  nach oben

4. Wie kurzfristig können Sie Texte bearbeiten?

Im Zuge meiner Arbeit für Agenturen habe ich mich auf eine zeitnahe Bearbeitung kürzerer Texte eingestellt. Texte mit bis zu 5 Seiten bearbeite ich in der Regel umgehend, Texte mit bis zu 10 Seiten innerhalb von 24 Stunden. Gelegentlich kommt es vor, dass sich eine angekündigte Arbeit verschiebt – dann kann ich auch einen längeren Text kurzfristig bearbeiten. Rufen Sie einfach an.

5. Meine Masterarbeit ist ausgedruckt 80 Seiten lang und hat viele Grafiken. Wie berechnen Sie den Preis für das Lektorat?

Für die Preisberechnung lege ich nicht die Zahl der ausgedruckten Seiten (oder Bildschirmseiten) zugrunde, sondern eine Textmenge von 1500 Zeichen inklusive Leerzeichen; dies bezeichnen wir als Normseite (oder Standardseite). Mit dieser Zeichenzahl richte ich mich nach der Vorgabe der VG Wort (vgl. auch den Wikipedia-Artikel zur Normseite). Bei den 1500 Zeichen handelt es sich um einen Durchschnittswert: Seiten ohne Grafiken haben meist mehr Zeichen (manchmal bis zu 3000 Zeichen und mehr!), Seiten mit vielen Grafiken meist weniger.
Sie können die Zahl der Normseiten Ihres Textes ermitteln, indem Sie sich die Zahl der Zeichen inklusive Leerzeichen anzeigen lassen (über Überprüfen – Dokumentprüfung – Wörter zählen) und diese dann durch 1500 teilen. Ihre Masterarbeit mit 80 Bildschirmseiten hat somit vielleicht 70 Normseiten mit 1500 Zeichen. Diese 70 Normseiten dienen als Basis für die Berechnung des Gesamtpreises.

  nach oben

6. Auf welche Art und Weise bearbeiten Sie die Texte?

Auf Wunsch führe ich die Bearbeitung Ihres Textes im Korrekturmodus durch. So können Sie alle Änderungen erkennen und diese einzeln annehmen oder ablehnen. Erfahrungsgemäß wird das Schriftbild dadurch jedoch oft unruhig und die Fertigstellung recht zeitintensiv. Um den Aufwand für die Fertigstellung für Sie zu minimieren, gleichzeitig aber größtmögliche Transparenz über die durchgeführten Änderungen herzustellen, hat sich folgendes Verfahren bewährt:

Korrekturen von Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik arbeite ich direkt in die Datei ein, auf Wunsch auch kleinere stilistische Änderungen. Auch die Vereinheitlichung der Schreibweisen und die typografische Optimierung führe ich direkt in der Datei durch. Vorschläge für weiterreichende Umformulierungen vermerke ich in andersfarbiger Schrift im laufenden Text oder in einem Kommentar. So können Sie selbst über diese Textänderungen entscheiden. An Stellen, die mir sprachlich oder inhaltlich unklar sind und die ich daher nicht eigenständig ändern kann, füge ich eine Anmerkung oder einen Kommentar ein. Darin beschreibe ich kurz die Unstimmigkeit und mache – sofern möglich – einen konkreten Vorschlag für eine Umformulierung.

Nach der Bearbeitung erhalten Sie drei Dateien: (1) die Datei, die für Ihre Weiterarbeit gedacht ist; (2) einen Versionsvergleich, in dem Sie alle durchgeführten Änderungen im Text erkennen können; (3) eine separate Dokumentation, in der ich die Änderungen summarisch beschrieben und begründet habe, damit Sie diese nachvollziehen können. Diese Datei enthält außerdem eine Wortliste mit den nun in Ihrem Text einheitlich geltenden Schreibweisen. Außerdem stehen hier Tipps, worauf Sie bei der Fertigstellung der Arbeit achten sollten – und alles, was mir noch aufgefallen sein sollte. So haben Sie volle Transparenz über alle Änderungen, können Ihre Arbeit aber recht zügig fertigstellen, weil Sie nicht jede einzelne Änderung annehmen oder ablehnen müssen.

  nach oben

7. Bieten Sie auch ein Lektorat zum Festpreis an?

Gern können wir uns auf einen Festpreis einigen. Schicken Sie mir den zu lektorierenden Text und nennen Sie mir die gewünschten Arbeitsschritte. Sie erhalten dann ein Angebot über ein Lektorat zu einem Festpreis.
Sie können mir auch einen Höchstpreis für das Lektorat Ihres Textes vorgeben. Ich orientiere mich daran und gehe bei der Durchsicht nach Priorität vor.

8. Wie erfolgt die Bezahlung?

Nach Fertigstellung des Auftrags und nach Rückübermittlung des Textes erhalten Sie die Rechnung mit der Post. Bei einem Auftragsvolumen über 1000 € oder Aufträgen, deren Bearbeitung sich über mehrere Monate hinweg erstreckt, vereinbaren wir gegebenenfalls eine Abschlagszahlung.

  nach oben


Besuchen Sie auch meine andere Webseite: www.contexta.de.